Heiligtum

Aus Albionweb - die große Albion-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang zum Heiligtum
Iskai-Heiligtum

Das Iskai-Heiligtum befindet sich südwestlich der Stadt Srimalinar und wird von dessen Einwohnern regelmäßig für religiöse Feiern sowie Bestattungen genutzt. Es besteht aus einem kleinen Eingangsbereich (212), über den man in das darunter liegende eigentliche Heiligtum (282) kommt. Es existiert ein altes Tabu, welches es Menschen verbietet, die heilige Stätte zu betreten. Die Bewohner Srimalinars reagieren sehr verärgert darauf, wenn jemand dieses Tabu verletzt.

Rolle im Spiel

Siehe auch: Szene Kontos Verschwörung

Das Heiligtum ist Ort der Auseinandersetzung zwischen den Bewohnern von Srimalinar und den Mahinos aus Beloveno und Kounos unter der Führung von Kontos.

Zitate

  • "Trotz des Tabus entschließen sich die Gefährten, das Heiligtum zu betreten. In dieser Situation sind sich alle einig, daß man mehr helfen als schaden kann, zumal das Tabu ja bereits von Kontos gebrochen wurde. Der ist hier allerdings nirgendwo zu sehen. Doch eine Treppe führt nach unten."
  • "Als Tom und die Gefährten den heiligen Keller betreten, sind sie zunächst einmal verwundert. Jeder hatte sich diesen Ort in seiner Phantasie anders vorgestellt: Ob düster, kalt oder eindrucksvoll. Das hier hatte jedenfalls keiner erwartet. Dieser Keller gleicht beinahe schon einem Wohnhaus. Er ist gemütlich eingerichtet und bietet alles, was man zum Leben benötigt. Lediglich die Versammlungshalle und die merkwürdigen Türen in den Wänden lassen darauf schließen, daß dies ein besonderer Ort ist. Es herrscht eine eigenartige Stimmung hier. Tom meint sogar, leise Glockenklänge wahrzunehmen. Auf jeden Fall hat der Ort auf alle Gefährten eine besänftigende Ausstrahlung. Tom und die anderen möchten auf keinen Fall die ewige Ruhe der anwesenden Iskai-Seelen stören."